Blog single

freie trauung im junghof undenheim mit tim aus dem trautantenteam von friederike delong der trautante

„Wie lange bleibst du eigentlich auf unserer Hochzeit?!“

Es gibt ja Fragen, die sind einfach zu beantworten. Und andere bei denen ich nur antworten kann: „Es kommt drauf an…“

Fangen wir mal vorne an, beim Normalfall.

Im Normalfall bleibe ich bei einer Trauung natürlich erstmal noch zum Abbau, trinke noch ein Kaltgetränk mit Euch und Euren Gästen und dann stelle ich mich meistens als letzte in der Schlange nochmal an zum Gratulieren und sage Tschüss um Euch mit Euren Liebsten feiern zu lassen. Damit bin ich natürlich nicht aus der Welt und freue mich, wenn wir in Kontakt bleiben, aber Ihr kennt das: Egal wie sehr Ihr Eure Arbeit liebt, manchmal ist es doch auch schön, Feierabend zu haben 🙂

Und genau diesen Feierabend habe ich nach Trauungen. Denn selbst wenn die nächste Trauung im Sommer jederzeit wartet, so habe ich doch mit mir selbst ausgemacht, dass ich am Tag nach einer Trauung einfach frei habe. Und das sind meine einzigen freien Stunden im Sommer 😉

Also: Nicht böse sein, wenn ich nicht so lange beim Sektempfang bleibe, es ist mein Wochen-Feierabend, meistens 😉

Und dann gibt es da natürlich die Ausnahmen jeglicher Coleur.

Ausnahmen gibt es wirklich viele. Wenn Ihr wirklich richtig tolle Livemusik, ein Schattenplätzchen und gute Getränke habt, versacke ich manchmal einfach ein wenig, wenn wir in der Vorbereitung festgestellt haben, dass wir unbedingt miteinander feiern wollen, gehe ich manchmal und komme zum ersten Tanz wieder, bei der Hochzeit, deren Bilder ihr hier seht war ich zur Trauung gar nicht da und kam erst danach zum als Überraschungsgast zum Gratulieren und blieb noch eine Weile um die Candybar zu plündern. Doro und André hatte ich nämlich auf Hawaii standesamtlich verheiratet und wollte mir eine Gratulation natürlich nicht entgehen lassen 😀

Aber wie gesagt, der Normalfall ist, dass ich irgendwann während des Sektempfangs gehe, Ihr braucht mich also definitiv nicht zum Essen einzuplanen.

Das gilt im Grunde für mein ganzes Team, denn wir finden, abgesehen davon, dass es toll ist, ein Mal in der Woche Feierabend zu haben, dass es ein Zeichen von Professionalität ist, sich nicht einfach „ranzuwanzen“ und bei jeder Hochzeit mitzufeiern. Und das sind wir, professionell. Emotionalitätsprofessionelle 😉

Jetzt aber nochmal zu Doro und André und ihrer wundervollen Hochzeit im Junghof in Undenheim, mit toller Deko von Blickfang Event Design, toller Torte von Fräulein Fine, Livemusik von Marcus Wolf, einer freien Trauung von Tim und ganz viel Liebe.

Fotos in diesem Beitrag: Hannah L – mit einer absoluten Empfehlung ♥

1 Comment
  1. […] könnt Ihr genauer in diesem Blogbeitrag wie lange ich gern bleibe nachlesen […]

Leave a Comment

Your email address will not be published.