Loading...

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – das ist hier die Frage!

am 6 Juli von FriederikeIn Allgemein, Aus dem Leben einer Trautante, Blog, Rund um freie Trauungen1 comment

95% der Brautpaare, die mir Mails schicken, wünschen sich eine Trauung zwischen Mitte April und Mitte Oktober. Für Sommerhochzeiten. Logisch, dass wir Hochzeitsdienstleister diese Monate unsere „Saison“ nennen.

Allerdings: Ist das überhaupt gut, in diesen Monaten zu heiraten? Ist der Traum von der wunderschönen Hochzeit im Freien bei lauschigen 24°, einem leicht bedeckten Himmel und einem lauen Lüftchen überhaupt realistisch?

Ich hab da ja – gefühlt – eine ganz klare Meinung. Aber da ich jetzt insgesamt tatsächlich genau 99 Sommerhochzeiten hinter mir habe, dachte ich mir, ich analysiere diese hübsche Zahl mal ganz genau 🙂

Erstmal eine Gesamtübersicht über die Begrifflichkeiten, von denen ich spreche. Damit Ihr mich nicht fragt, was für mich denn durchwachsen ist oder so 😉

  • angenehm: Zwischen 22 und 27 Grad, leicht bedeckter Himmel, keine Regengefahr, nicht zu windig
  • durchwachsen: unklares Wetter als irgendwas zwischen „wechselnd sonnig und wolkig aber irgendwie bäh“, „brrr, ist das kalt und windig, vor zwei Minuten war doch noch schön?!“ und „aaahhh, es könnte jeden Moment regnen, so ein Mist“. Also jede Hochzeit, bei der wir um`s Wetter gebangt haben. In manchen dieser Fälle sind wir auf „Nummer sicher“ gegangen und haben Plan B gezückt, in anderen Fällen haben wir gewartet in der Hoffnung, dass das Wetter besser wird, in wieder anderen hatten wir am Ende Regenschirme in der Hand oder sind mit Sack und Pack schnell nach drinnen geflüchtet 😉
  • Hitze: Alles ab 28 Grad mit Sonne, meistens wolkenlos, im besten Fall schwül 😀
  • Regen: Wirklicher Regen, also kein leichtes Nieseln sondern Sturzbäche. Die haben vielleicht mal kurz aufgehört, aber nee, insgesamt einfach nur ekelhaftes Wetter, ab und an sogar richtig Sturm 😉

So, dann mal an die Analyse. Und ich sag Euch, DAS hab auch ich nicht erwartet.

 

Gesamtübersicht über alle 99 Hochzeiten 😉

19 mal angenehm

24 mal durchwachsen

24 mal Hitze

31 mal Regen

Ganz im Ernst, ich hatte zwar ein klares Gefühl, dass es eigentlich Quatsch ist, im Sommer zu heiraten und dass ich Hochzeiten, die von Anfang an drinnen stattfinden angenehmer finde – aber ich dachte, das wäre einfach meiner Vorliebe für den Winter und für`s Drinnen sein geschuldet. Dass das in den Zahlen ebenfalls so klar würde, hätte ich nicht erwartet. Denn aus meiner Sicht sind 19 angenehme Hochzeiten von 99 echt wenig. Oder?

Ich persönlich finde „um`s Wetter bangen müssen“ echt doof, einfach weil es das Brautpaar in Stress versetzt. Und am Tag der Hochzeit sollte man sich doch eigentlich andere Fragen stellen, als ob das Wetter hält. Von Regen (iiihhhh) oder Hitze brauchen wir gar nicht erst anzufangen. Echt ätzend. Selbst mit Sonnen-/Regenschirmen, Fächern und aller Sonnencreme dieser Welt. Bei Regen hilft nur eine Option mit Dach und im Idealfall vier Wänden (weil Regen so kalt macht) und bei wirklicher Hitze hilft nur ein Pool*.

So richtig überzeugend ist die Wetterbilanz für die Hochzeitshochsaison also leider nicht.

 

Aber ich bin mal noch genauer und drösel das für Euch nach Monaten auf 🙂

April (nur zweite Hälfte)

7 Hochzeiten insgesamt

1 mal angenehm (allerdings in der Nähe von Rom, Italien :D)

2 mal durchwachsen (in einem Fall haben wir draußen geheiratet und die Braut bekam ein Deckchen, in einem Fall gingen wir auf Nummer sicher und wählten Plan B)

kein Mal Hitze, so eine Überraschung 😀

4 mal Regen

 

Ich würde sagen: Jetzt nicht so der Supermonat für Hochzeiten auf der grünen Wiese 😉

Hochzeit+in+Wiesbaden+Medenbach maze krämer außen

Mai

17 Hochzeiten insgesamt

1 mal angenehm

8 mal durchwachsen (wir haben uns aber in sieben Fällen für draußen entschieden und war dann zwar kalt und eine Zitterpartie nervlich, ging aber gut)

1 mal Hitze (und das, obwohl rundrum komisches ekeliges Wetter war :D)

7 mal Regen (und alle diese Regen waren ekelhaft!)

 

Regen im Mai ist irgendwie besonders ekelhaft, vielleicht auch nur, weil man jetzt endlich Sommer möchte. Aber egal wie man es dreht und wendet: Im Mai braucht man unbedingt einen wasserfesten Plan B. Und Decken für Plan A. Denn kalt werden kann es wirklich noch sehr sehr sehr im Mai.

DSC_3149-Kopie2

Juni

19 Hochzeiten insgesamt

kein mal angenehm (huch!)

6 mal durchwachsen (bis auf eine, fanden alle Trauungen trotzdem draußen statt und es ging gut, manchmal aber nur knapp ;))

8 mal Hitze (inklusive einem Sonnenstich bei einem Gast, der sich sofort nach der Trauung übergeben musste. Wie gut, dass das nicht an der Trauung lag. Bei Hitze müsst Ihr unbedingt auf genug Schatten, genug Getränke, genug Sonnencreme und genug Möglichkeiten zur Abkühlung denken. Und eigentlich sind Abendtrauungen die beste Wahl :))

5 mal Regen (in den Vorjahren jeweils ein Mal, in 2016 zwei Mal… das Wetter dieses Jahr ist echt strange ;))

 

Tja, der Juni. Mein persönliches Sorgenkind. Entweder, es ist arschkalt (und das meine ich auch so!) oder es ist unglaublich heiß. Wirklich angenehmes Wetter hatte ich im Juni nachmittags (wo ja die meisten Paare heiraten wollen ;)) aber noch nie. Komisch eigentlich. Abendtrauungen sind hier aus meiner Sicht eine besonders gute Wahl… wenn es dunkel ist, sieht man Regen vom sicheren Plan B aus nicht und falls die Sonne brennt, hat sich das bis zum Abend doch normalerweise deutlich erholt 🙂

Foto: Ines Njers

Foto: Ines Njers

Juli

18 Hochzeiten insgesamt.

2 mal angenehm

1 mal durchwachsen (aber auch da hat es draußen gerade so gehalten :))

12 mal Hitze (davon zum Glück drei Abendtrauungen <3)

3 mal Regen (und komischerweise alle drei Mal auch so richtig richtig kalt)

 

Macht mehr Abendtrauungen!!!

Ich finde, sie sind einfach die sicherere Variante in den Sommermonaten. Noch dazu sind sie superromantisch und wunderschön 🙂

Foto: Annegret Arnold

Foto: Annegret Arnold

 

Foto: Jürgen Vogel

Foto: Jürgen Vogel

August

19 Hochzeiten insgesamt

9 mal angenehm (wow!)

4 mal durchwachsen

3 mal Hitze (allerdings eine davon als Abendtrauung… da ist ein lauer Sommerabend voll okay :))

3 mal Regen

 

Ich hatte vom August ein völlig anderes Bild. Das kann aber daran liegen, dass ich selbst im August geheiratet habe und das Wetter echt ekelig durchwachsen war. Nix halbes und nix Ganzes. Da hab ich mit einer so guten Bilanz irgendwie gar nicht gerechnet 😉

Foto: Verena Hahnelt

Foto: Verena Hahnelt

September

11 Hochzeiten insgesamt

8 mal angenehm (doppelwow!!!)

nie durchwachsen, nie Hitze

drei mal Regen

Ich hab in den letzten Wochen vermehrt Brautpaaren zum September geraten. Einfach weil ich das Gefühl hatte, die meisten Trauungen im September wären angenehm gewesen. Dass das SO gut aussieht, hatte ich aber auch nicht erwartet. Ich rate ab jetzt also immer zum September, hihi.

 

Foto: Holger Hollyk

Foto: Holger Hollyk

Oktober (nur erste Hälfte)

8 Hochzeiten insgesamt

1 mal angenehm

1 mal durchwachsen

kein Mal Hitze, Überraschung 😀

6 mal Regen (vier mal davon fand die Hochzeit aber eh geplant drinnen statt ;))

 

Wie gut, wenn man eh schon geplant hatte, drinnen zu heiraten. So Regen bei der Trauung ist eben leider nicht so super, aber ändern kann man das Wetter ja auch nicht 😉

 

Ich hab Euch dazu mal eine kleine Tabelle gemacht, damit Ihr auf einen Blick sehen könnt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für gutes Wetter, Zitterpartie oder schlechtes Wetter ist.

tabelle wetter für hochzeiten trauung drinnen oder draußen plan b

Ich sag ja, ich rate ab jetzt zu September 😉

Hitze übrigens find ich gar nicht sooooooo schlimm. Klar, es ist anstrengend. Aber wenn man für genug Abkühlungen etc. sorgt, ist es eben die heißeste Party des Jahres 😉

 

Ach ja:

  • 62 Trauungen fanden draußen statt an „Plan A“
  • 6 Trauungen fanden an „Plan B“ statt, ebenfalls draußen (was leider immer ziemlich kalt ist, weil tropisch warmer Regen viel zu selten ist ;))
  • 14 Trauungen waren von vornherein drinnen geplant und konnten dort auch stattfinden 🙂
  • 16 Trauungen waren draußen geplant und mussten komplett nach innen umziehen.

Und: Insgesamt 24 der Trauungen, die draußen an „Plan A“ stattfanden, hätte ich gern nach drinnen verlegt, weil es regnete, die Sonne für Sonnenstiche und Sonnenbrände sorgte, der Wind pfiff, es stürmte, eiskalt war, die Mücken uns auffraßen oder ähnliches.

 

Fazit

Macht den „Plan B“ zu „Plan A“! Denn es ist doch so: Die meisten Locations haben wunderschöne Möglichkeiten, drinnen eine Trauung abzuhalten. Geht doch einfach von dieser Drinnen-Variante aus und plant die Deko etc. für dort. Da gibt es wirklich unbändig schöne Dinge, die Ihr machen könnt (schaut doch mal hier bei Pinterest vorbei). Wenn Ihr dann wider Erwarten draußen heiraten könntet, weil megatolles Superwetter ist, dann ist es meistens gar kein Problem, die Deko von drinnen nach draußen ein wenig umzubauen. Von draußen nach drinnen ist meistens viel mehr Aufwand und die für außen geplante Dekoration sieht meistens drinnen irgendwie komisch aus… was eben immer ein doofes Gefühl hinterlässt, weil man es draußen ja sooooo schön geplant hatte 😉

Also geht lieber davon aus, drinnen zu heiraten!

 

Und: Das könnt Ihr dann eben wunderbar im Winter! Denn da gibt es soooooooooo tolle Sachen, die man machen kann <3

Macht mehr  Winterhochzeiten!!!

 

Ja, ich weiß, das sag ich eh ständig. Aber es ist doch so:

  1. Im Sommer kann das Wetter nur schlechter werden, als man es sich vorstellt. Denn „angenehm“ ist eindeutig unterrepräsentiert leider.
  2. Im Winter kann das Wetter nur besser werden, als man es sich vorstellt.

Und falls Ihr doch eine Sommerhochzeit macht: Sonnen- bzw. Regenschirme, Fächer für Hitze, Sonnencreme und Antimückenzeug könnt Ihr einfach bei mir mieten für die Dauer der Trauung. Und wenn ich mir das hier so anschaue, wird die nächste größere Anschaffung wohl eindeutig ein Rutsch weiße Decken gegen die Kälte 😀

 

 

So. Ich hoffe, das war Euch irgendwie eine Hilfe, ich fand es vor allem spannend, hihi.

Und jetzt drücke ich einfach den kommenden Sommerhochzeiten alle Daumen. Und alle, die noch in den Winter ausweichen können: Machen! 😉

 

Habt einen wunderbaren Juli!

Friederike

 

 

 

*Apropos Pool: Ich hätt Bock auf eine Pool-Hochzeit. Wer ist dabei? <3

 

Kommentar (1)
  • Resi
    Oct 18 2016, 9:06 PM

    Liebe Friederike, dankeschön für diesen tollen beitrag! genau aus diesem grund und noch ein paar anderen haben wir uns für eine winterhochzeit im februar 2018 entschieden und ich freu mich schon drauf 🙂

auf die Karte gucken wieder ganz nach oben
 vorherige  alle Trauungen nächste 

Cookiegedöns

Bitte entscheide dich für eine Option. Mehr über die Konsequenzen deiner Auswahl findet du unter Hilfe.

Entscheide dich bitte für eine Option

Juhu, gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren musst du eine Auswahl treffen, sorry. Eine Erklärung gibt es hier unten.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, also zum Beispiel auch Youtube und Google, die hier für Video und Schrift sorgen.
  • Nur Trautantencookies akzeptieren:
    Nur Trautantencookies, die uns zB zeigen können, wie viele Besucher wir auf der Website hatten.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur die Cookies erlauben, die es unbedingt braucht, damit du hier irgendwas sehen kannst.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück