Loading...

Wenn Lieblingskollegen eine Reise tun | Bekräftigungszeremonie am Eiffelturm

am 25 Juni von FriederikeIn Allgemein, Blog, Trauungsreportagen0 comments

Es ist ja der ganz normale Lauf der Dinge: Manche Kollegen mag man, andere Kollegen liebt man. Und für uns als Team gilt ganz eindeutig: Wir lieben diesen Einen ganz besonders. Nicht umsonst macht er schon seit Jahren unsere Teamfotos und nicht umsonst haben wir schon über 40 gemeinsame Hochzeiten gefeiert.

Die Rede ist von Steven Herrschaft.

Seineszeichens einer der besten Hochzeitsfotografen der Welt.

Und für uns sowas wie ein Ehrenteammitglied. Denn mit ihm ist die Arbeit nicht nur einfach Arbeit sondern gemeinsame Leidenschaft. Und das sieht man dann nicht nur an der vertrauensvollen und mittlerweile wirklich vertrauten Zusammenarbeit sondern auch an den Aktionen, die wir gemeinsam immer wieder starten. Denn – naja, sagen wir das so – wenn Steven und ich unterwegs sind, dann bleibt selten ein Stein auf dem Anderen. Immer wieder machen wir irgendwelchen Quatsch, gehen waghalsige Risiken ein, knallen vielleicht ab und an mal durch und sind einfach gemeinsam immer auf der Suche nach dem perfekten Bild. Und vielleicht ein kleines bisschen unvernünftigem Nervenkitzel.

Und das waren wir auch an diesem einen Wochenende, von dem ich Euch erzählen will – ziemlich genau vor einem Jahr.

Es sollte eins der geschichtsträchtigsten Wochenenden in unserer Zusammenarbeit überhaupt werden. Und das alles nur wegen einer unserer üblichen Schnapsideen.

 

Stellt Euch vor, es ist Donnerstag morgen und Ihr habt folgenden Zeitplan miteinander:

Donnerstag Trauung in Hessen.

Freitag Trauung bei Paris, also Frankreich.

Samstag Trauung in Rheinland-Pfalz.

 

Und dazwischen eben einfach mal so um die 1200km im Mietwagen. Steven, Jasmin und ich.

Man könnte meinen, ein ausreichend straffes Programm, oder? Genau.

 

Und doch: Als Steven bei mir eintraf, schauten wir uns an und waren uns einig: Wir haben voll Bock, wir wollen mehr!

Und keine fünf Minuten später starteten wir einen Aufruf, ob nicht zufällig eines unserer Brautpaare spontan Lust hätte auf eine Trauung im Sonnenaufgang am Eiffelturm… am nächsten Morgen.

Und wir stellten fest: Ich habe einfach wirklich die tollsten Brautpaare der Welt. Und manche davon sind so wahnsinnig wie wir, buchten spontan einen Flug nach Paris und – ja – heirateten zwei Wochen vor ihrer eigentlichen Hochzeit mit uns im Sonnenaufgang am Eiffelturm. Natürlich mit der kompletten Rede, denn die schrieb ich auf dem Rücksitz auf der Fahrt nach Paris. Wahnsinnig eben 🙂

Aber, seht Euch das an, es hat sich unglaublich gelohnt. Ganz ohne Rituale und Schischi, einfach nur eine Hand voll Menschen bei Sonnenaufgang in der Stadt der Liebe am Eiffelturm. Mit ganz viel Liebe. In Worten, Blicken und Berührungen. Fast greifbar.

 

 

Ich werde das definitiv nie wieder vergessen. Ganz tief in meinem Herzen sitzen diese unglaublichen gemeinsamen Momente.

Vielen Dank, dass Ihr so wundervolle Menschen seid, Ihr Beiden!

Und Steven, auf noch viele weitere verrückte Ideen, die mit einfach nur einem Blick am Morgen klar gehen 😉

Und, Ihr kommenden Brautpaare… wenn ich Euch einen einzigen Dienstleister empfehlen dürfte (ich darf ja glücklicherweise oft mehr ;)), es wäre Steven! Also, hüpft mal rüber zu ihm und lasst 1. ein bisschen Liebe und 2. ein paar Buchungen des verrückten Doppelpacks da. Wir freuen uns auf jede einzelne gemeinsame Hochzeit nochmal doppelt. Ist doch kein Wunder, wenn man Markus und Ralf sieht, oder?

Liebe, viel davon.
Friederike

auf die Karte gucken wieder ganz nach oben
 vorherige  alle Trauungen nächste 

Cookiegedöns

Bitte entscheide dich für eine Option. Mehr über die Konsequenzen deiner Auswahl findet du unter Hilfe.

Entscheide dich bitte für eine Option

Juhu, gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren musst du eine Auswahl treffen, sorry. Eine Erklärung gibt es hier unten.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, also zum Beispiel auch Youtube und Google, die hier für Video und Schrift sorgen.
  • Nur Trautantencookies akzeptieren:
    Nur Trautantencookies, die uns zB zeigen können, wie viele Besucher wir auf der Website hatten.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur die Cookies erlauben, die es unbedingt braucht, damit du hier irgendwas sehen kannst.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück