für den direkten Draht 😉
MOIN! ICH BIN FRIEDERIKE, TRAUTANTE IN PERSONA!

Ich bin 38, wohne und lebe in Wiesbaden und erlaube mir, anders zu sein. Ich boykottiere Standardware und -rituale und bin immer auf der Suche nach der perfekten Trauung für tollste Brautpaare.

Hier auf der ganzen Website findet Ihr bereits allerhand Infos über mich, wie ich so denke, wie ich fühle, wie ich meine freien Trauungen gestalte… denn all das hier ist mein „Baby“. Mein Ein und Alles. Ich bin die Trautante. Und mit dem wunderbaren Knochenjob der freien Trauungen eindeutig verheiratet.

Und so bin ich mit Herz, Hirn und Hand am Start, um all die guten und schlechten Zeiten aus meinen Brautpaaren herauszukitzeln, die kleinen und die großen Geschichten zu erfahren, die Persönlichkeiten zu ergründen und all das für diesen einen Moment und die Ewigkeit festzuhalten… mit einer freien Trauung, die genau so ist, wie Ihr seid. Mit dem großen Ganzen und dem kleinsten Detail. Mit Tiefgang und Knalleffekten, aber immer persönlich, individuell und kreativ. Ohne wenn und aber. 

Gzuz würde sagen: „Jeder kennt mich, weil ich keine halben Sachen mach“

Ich gestalte freie Trauungen vor allem in Wiesbaden, Mainz, dem Rheingau, Rheinhessen, dem Rhein-Main-Gebiet, ganz Deutschland von Flensburg bis an den Bodensee, aber auch in Europa und der ganzen Welt ♥

Und ach ja: neben all dieser Liebe und Leidenschaft für meinen Beruf, liebe ich noch Elefanten, Lakritze, den Winter, Luftpolsterfolie, Konfetti, Glitzer, Singen, Reisen in alle Welt und Seifenblasen! Und noch ein paar Sachen mehr, über die Ihr hier auf meiner persönlichen Seite mehr erfahrt 😉

Das bin ich. Friederike. Trautante.

#HOBBIES
Zählt „Menschen verheiraten?“… öhm, tatsächlich entscheide ich mich meistens für die Arbeit, wenn ich vor der Frage stehe, was ich gerade mal machen könnte. Weil sie einfach so wundervoll aber eben auch ein Knochenjob ist, in dem es immer Etwas zu tun gibt.
Und wenn man mich dann doch mal von der Arbeit loseisen kann, dann fotografiere ich unheimlich gern, lese viel, schaue gern Serien und reise durch die Weltgeschichte. Ich würd` ja gern in einem Campervan wohnen… da könnte ich dann auch ganz einfach zu Trauungen… ach, lassen wir das 😉

#MUSIKLIEBE
Eine wilde Mischung aus deutschen Texten von Reinhard Mey bis Jennifer Rostock. Musicals und Indiepop sowie Singer-Songwriter, Deutschrap und sehr gern eher Rock- bis Metal. Aber bitte ohne Growling… da tut mir immer sofort der Hals weh. Und ach ja: Klassik 😀 Ich sag ja: Wilde Mischung.

#TYPISCH ICH
Strahlendes Lachen bei Seifenblasen, Konfetti und Glitzer, eine gute Portion schwarzer Humor, Kreativität, Empathie wie wild, Experimentierfreude und Neugierde, Lebensfreude, Hingabe, Liebe im Bauch und Konfetti im Kopf, Eigenwille, Stimmungsschwankungen und klare Ansagen, Riesenherz, Verständnis, Konsequenz, Kuscheleinheiten und Kuscheltierbiografien, Kratzbürstentum, verschiedenfarbige Sochen, Kunstwerke, Unordnung und Chaos überall mit präziser Grundordnung und quälender Verzicht auf Obst wegen Fruktoseintoleranz 😀

#HOCHZEITSLIEBE
Es gibt so unglaublich viele Dinge, die ich so sehr liebe an Hochzeiten. Das Knistern und die Aufregung in der Luft, die Blicke, die Emotionen… aber vor allem die Gewissheit, dass sich da zwei Menschen gefunden haben, die sich so sehr lieben, dass sie den Rest ihres Lebens miteinander verbringen wollen. Unbezahlbar.

#STÄRKEN
Kreativität, schnelle Auffassungsgabe, Sinn für Humor, Klamottengeschmack und Vorliebe fürs Pfützenhüpfen. Improvisationstalent und klarer Durchblick in brenzligen Situationen (nur sonst nie ;)), Einfühlungsvermögen und ein echt kruder Lebenslauf, so dass ich Vieles im Leben einfach echt gut verstehe und Organisationstalent und ich kann echt gut Auto fahren (weil mein Vater unter anderem Fahrschullehrer beim Bund war… allerdings führt das auch zu einem leichten Befehlston meinerseits :D)

#SCHWÄCHEN
Uff. Unmengen. Ich trau mir nix zu, verstecke mich supergerne, bin total schlecht darin Hilfe anzunehmen, denke ständig, ich würde alles falsch machen und kann mir genau nichts merken. Außer Brautpaarnamen. Womit wir wieder bei den Prioritäten wären 😉

#LEBENSTRAUM

Uh, der ändert sich im Grunde derzeit ständig, weil es einige große Veränderungen in meinem Leben gab. Irgendwas mit vielen Reisen, ein Mal ganz viel Zeit in New York für alle Shows haben und einem Stück weiße Schokolade mit Brausepulver, Marzipan und Lakritz drin, das nicht dick macht liegt hoch im Kurs. Und davon abgesehen, dass ich natürlich gern für Jemanden die ganz persönliche Nummer eins wäre, träum ich im Moment davon, einfach in einen Camper zu ziehen. Also so ganz. Und dann rumzufahren und darin zu wohnen. Fänd ich echt gut. Seitdem ich diesen Traum hab, frag ich mich übrigens immer, wenn ich was kaufen will: „Wenn ich in einem Jahr in einen Camper umzöge, nähme ich dieses Teil mit?“ Ihr glaubt nicht, wie viel Geld das spart! ♥

#TRAUMDATE

Wenn auch bereits verstorbene Personen gehen bei der Frage, wen ich gerne ein Mal treffen würde, dann würde ich gern meine Mama nochmal sehen.

Meine Mama starb leider an Krebs, als ich 23 war und fehlt mir seitdem natürlich sehr, auch wenn unser Verhältnis (wir kennen das alle, Scheidungskind, Pubertät und so) nicht immer das Beste war.

Ganz besonders fehlt sie mir jedes Mal, wenn ich kochen will. Einfach weil sie die beste Köchin der Welt war. 

Noch ein Mal mit meiner Mama Kartoffelsuppe kochen, das wäre wirklich toll.

#ILIKE

Wie viel Zeit habt Ihr zu lesen? *grins* Ich mag unglaublich viele Dinge, viele ändern sich auch immer wieder mal. Aber einige der All-Time-Favourites sind:

Elefanten, Seifenblasen, Lakritz, Luftpolsterfolie, meine Ruhe, Menschen um mich rum, bunt, Kleidchen, Ordnung, gut zu riechen, lieblichen Wein, Brauseufos, Elefanten, Kinderfilme, Musik, tanzen, beste Menschen, Liebe, wirkliches Zuhören, das Meer, Ehrlichkeit, Leberwurstbrot mit frische Milch, Kuscheln, bunte Schlafanzüge, Sitzkonzerte, Auberginen und Hackfleisch, bequeme Schuhe, Tattoos, Winter mit Schnee, Mode, Gespräche bis spät in die Nacht und so so so so Vieles mehr 🙂

#GUTE FEE

Wenn eine gute Fee käme, würd` ich mir erstmal wünschen, ein durch und durch gesunder Mensch zu sein. Juhuuuu. Und der zweite Wunsch wäre, jede Sprache dieser Welt sprechen zu können.

Sollte ich den dritten Wunsch nicht abgeben dürfen (Weltfrieden ist auch für gute Feen nicht machbar), dann würde ich mir zusätzlich wünschen, alle Instrumente dieser Welt spielen zu können. Denn wenn Menschen miteinander musizieren, sind wir dem Weltfrieden schon ganz schön nah (noch näher mit Schokopudding ;))

#lieblingsplatz
am Meer wenn es schneit mit einer Tasse Kakao in der Hand. Am besten beim Malen oder Schreiben.
#lieblingsmoment
in Trauungen? Eindeutig die, die voller Emotionen stecken... welche das sind, sind allerdings immer anders.
#motto
„Wenn dann richtig!“ Dieser Hang zu Superlativen bringt mich zwar hin und wieder in Teufelsküche, aber „die mit den guten Geschichten, sind immer die Mutigen“ 😉
#drei Worte
Kreativ, liebevoll, lustig
#Tierliebe
ELEFANTEN!!!! Eindeutig! Und ich war extrem glücklich, als ich mal afrikanische Elefanten ganz in echt in freier Wildbahn sehen durfte. Der Wahnsinn. Ich liebe sie einfach so so so so so so sehr 😀
#als ich klein war
Mh, als ich klein war... war ich blond, schüchtern und zurückhaltend. Bis ich merkte, dass mich das nicht weiterbringt im Leben. Nur die Neugierde, die ist geblieben 😉

#GEHT GAR NICHT
Kurz und schmerzlos: Angst vor mir zu haben, über aber nicht mit mir zu reden und Unehrlichkeit in jeglicher Form. Ach und Koriander 😀

#NAH AM WASSER
Ich bin extrem nah am Wasser gebaut und heule bei so ziemlich allem… egal ob vor Freude, vor Wut oder vor Traurigkeit. Sogar bei Merciwerbung. Einfach, weil ich ein sehr mitfühlender und empathischer Mensch bin. Allerdings bin ich auf den ersten Blick auch wirklich gut, mir nichts anmerken zu lassen… wenn ich dann aber alleine bin, hui. Schleusen auf 😉

#NACH DEM AUFSTEHEN
Geh ich meistens tatsächlich ziemlich schnell ins Bad und noch viel schneller arbeiten. Denn mein Biorhythmus läuft morgens um fünf (ich schlafe im Normalfall von 23 bis 5Uhr) einfach auf Hochtouren.

#WARUM TRAUUNGEN
Ich riss einfach im richtigen Moment bei den passenden Menschen meine Klappe zu weit auf… wie das eben manchmal so ist. Und seit meiner ersten Trauung im Jahr 2013 hat es mich einfach gepackt. All die Liebe, das Knistern, die Freude, die Aufregung, die gespannten Gesichter und all das Glück, das ich in einer freien Trauung erleben darf ist einfach Etwas, was ich nie mehr missen möchte. Mittlerweile aber mit sehr viel mehr Wissen, was ich da eigentlich tue.

#LIEBLINGSÄRA
Uh, die 1920er Jahre! Ich liebe die Tüddel auf dem Kopf, das Essen, das Trinken, die Musik, die Kleidung, das ganze Gedöns. Welche Ära hat sonst so grandiose Liedzeilen hervorgebracht wie „Solange die Hose nicht am Kronleuchter hängt, sind wir noch nicht richtig in Schuss“?!

#SPRACHEN
hochdeutsch mit nordischen Tendenzen, bisschen platt aber vor allem spreche ich fließend sarkastisch… verstehen tu` ich ihn nur im Gegenzug nicht immer 😉

#ESSENSLIEBE

Es gibt Unmengen von Dingen, die ich sehr gerne esse… was man mir ja auch ansieht 😉
Aber ein paar Dinge stechen schon raus, das geb ich zu: Alles mit Auberginen und Hackfleisch, Brauseufos (IN UNMENGEN!!!), Naturel-Balsamico-Chips, weiße Schokolade, Minz-Kaubonbons und salziges Lakritz (je salziger desto besser und am allerliebsten mit weißer Schoki und/oder Marzipan dazu), der Apfelkuchen meiner besten Freundin und die Rouladen meines Exmannes, Chimichuri aus dem Steakhouse meiner Kindheit, Kartoffeln… und ach ja, natürlich Schneeflocken 😉

#DERZEIT BEI NETFLIX

Walking Dead (gibt`s das bei Netflix?!), Gilmore Girls, Greys Anatomy, Orange is the new black, Stranger things, Glee, was für eine abgedrehte Mischung, Gossip Girl, alle Dystopien und Utopien, die ich finden kann, The Crown, Marvellous Mrs Maisel (!!!) und so freundlicher Realitykram wie Glow up oder SkinWars, unbedingt MelissaMcCarthy, Jennifer Garner, Queen Latifah, Diane Keaton und Reese Witherspoon sowie alle Männer mit Glatze, ach und Zac Efron, lol. Sherlock, Alias und Bold Type genau so wie Downton Abbey, the Purge (die Serie ;)), Tatortreiniger, Big Bang Theory, Benjamin Blümchen und zu Weihnachten immer wieder Harry Potter. Und ach ja, auch hier: Ich liebe Musicals von Sistser Act über Chicago bis the Greatest Showman (den ich wirklich grandios finde). Immer wieder find ich Dinge spannend, die abseits vom ganz großen Kino zu finden sind, deswegen bin ich auch jahrelang jede Woche in die Sneak gegangen – da waren ein paar echte Überraschungen dabei 😀

#DERZEIT BEI SPOTIFY

Soundtracks und Showtunes vom Greatest Showman über Jagged little Pill (das Original von Alanis war mein erstes eigenes Album), Hadestown und Frozen bis zu Klassikern wie Rent oder Cats. Die Playlist von unserem USA-Weihnachts-Roadtrip 2019, Deutschrap von Aligatoah bis GZUZ, Liedermacher von Reinhard Mey bis Gregor Meyle und Fynn Kliemann, supergern deutsch von Jennifer Rostock bis AnnenMayKantereit, aber auch Härteres wie Rammstein, Onkelz, Annihilator, Disturbed und Trivium. Miss Platnum (!!!), Anouk (!!!!!), Ulla Meinecke und überhaupt sehr gerne singende Frauen von Billie Eilish und Lizzo über Christina Aguilera und Lina Maly. Irgendwie eben einfach ein kruder Musikgeschmack von Klassischer Musik über Max Raabe und Giora Feidmann, Goa und finnischem Pop bis zu den Foo Fighters und Trettmann sowie Lumpenpack und Bodo Wartke 😀 Aaaaah, zu viel Musik in meinem Kopf!!!

Und dazu dann alles, was irgendwie tanzbar ist. Besonders gern vom DJ Beauty&theBeats aus Kiel. Wie gut, dass er ab und an in Mainz auflegt. Und nein, er spielt leider keine Hochzeiten 😉

#MEHR KRAM

Ich hab keine Macken nur echt abgefahrene Special Effects. Meistens bin ich irgendwie „zu“. Also zu laut, zu freundlich, zu dick, ZU eben 😉
Erwachsen sein hab ich ausprobiert, fand ich doof 😉

Ich hab Fibromyalgie, eine dumme Systemkrankheit, die so ziemlich alles kaputtmachen kann, es aber im Grunde nur im Winter tut. Perfekter Job ♥

Ich lese irgendwie immer wieder Harry Potter obwohl ungelesene Dinge in meinem Bücherregal auf mich warten, ich kann ein wenig Gebärdensprache. 

Wenn mir langweilig ist (ha ha!) unterstütze ich Ladys dabei, sich cooler zu kleiden und es kann mir gar nicht langweilig genug sein, dass ich putzen würde. Denn ich finde, zu putzen ist vergebene Lebenszeit 😀

Und ach ja: Ich bin tätowiert. Sichtbar und unglaublich gerne ♥

PERSÖNLICHES AUS DEM BLOG

AUS MEINEM INSTAGRAMKANAL „HINTER DEN KULISSEN“

UND AUS MEINEM PERSÖNLICHEN INSTAGRAMKANAL.