Loading...

„Brautgemacht“ – das 16. Türchen

am 16 Dezember von FriederikeIn Adventskalender 2016, Allgemein, Blog, Gewinnspiele5 comments

Die Selbstplanerinnen unter Euch kennen das Problem: Zwischen all dem Tüll, dem Brautkleid, den Tischkarten, der Trauung, der Sitzordnung und überhaupt allem kann man schon mal den Überblick verlieren. Und dann passt das Budget nicht mehr, der Bräutigam und die Gäste sind knatschig und überhaupt ist alles doof.

Für all das gibt es aber Unterstützung. Entweder durch einen Hochzeitsplaner, der sein Handwerk versteht… oder auch einfach gern in einem Workshop für Brautpaare, die selber planen. So wie bei Brautgemacht.

Und einer der Macherinnen von Brautgemacht, Ingrid, stelle ich Euch heute vor.

ingrid-martel-weddings-mit-dem-workshop-fuer-brautpaare-selber-planen-hochzeit-bei-der-trautante-friederike-delong

Ingrid, was genau machst du und bietest du an?

Unser Angebot ist ganz individuell. Wir passen uns immer den Wünschen unserer Brautpaare an. Mal ist es nur die Vermittlung eines Fotografen. Ein andermal ist es die Komplettplanung. Unser Best-Seller ist aber definitiv die „Tag-der-Tage-Betreuung“. Und dazu rate ich auch immer allen unseren Paaren. Es nimmt dem Tag unheimlich viel Stress, Spannung und manchmal auch Ärger, wenn man weiß, das jemand da ist, der weiß was zu tun ist und der sich um alles kümmert.
Und natürlich unsere brautgemacht-Workshops, die ich mit weiteren Hochzeitsplanern in ganz Deutschland anbiete!

Du bist ja selbst noch nicht verheiratet. Welche deiner Dienstleistungen würdest du für deine Hochzeit wählen und warum?

Definitiv die „Tag-der-Tage-Betreuung“. An diesem wichtigen Tag will ich alles aus der Hand geben und mich nicht um Organisatorisches kümmern müssen. Auch meine Trauzeugen oder Eltern sollen das nicht tuen, sondern mit mir den Tag genießen. Er ist so schnell vorbei! Trotzdem weiß ich aus Erfahrung, dass man unbedingt jemanden braucht, der alle Fäden in der Hand hat und das bunte Chaos dirigiert. Außerdem kann diese gute Seele auf kleinere und größere Pannen reagieren. Denn die passieren IMMER!

Für die Planung vor dem großen Tag sind ja die Workshops da 😉

ingrid-martel-weddings-mit-dem-workshop-fuer-brautpaare-selber-planen-hochzeit-bei-der-trautante-friederike-delong-sekt

Kannst du dich noch an dein erstes Brautpaar erinnern?

Sicher. Ein Paar mit drei kleinen Kindern, beide berufstätig und mit einem Familien- und Freundeskreis aus allen Ecken der Welt. Die beiden hatten einfach keine Zeit sich neben dem Alltag auch noch um die Organisation einer Hochzeit zu kümmern. Bei vielen Kaffeekränzchen haben wir gemeinsam alles ausgearbeitet und ich habe dann die „Logistik“ übernommen. Über ein Jahr lang haben wir geplant, geträumt und gearbeitet. Es war für alle Beteiligten eine aufregende Zeit. Herausgekommen ist eine traumhafte Winterhochzeit und eine Freundschaft. Wir treffen uns immer noch regelmäßig zum Kaffeekränzchen.

Was bereitet dir bei deiner Arbeit die meiste Freude?

ALLES! 

Die Vorfreude und die Spannung kurz vor der Hochzeit.

Der Moment nach dem Ja. Wenn die ganze Last vom Paar abfällt und es Zeit zum Feiern wird.
Die vielen netten Kollegen aus der Branche, die alle ihren Job genauso lieben wie ich.

Die Freudentränen des Brautvaters beim ersten Blick auf seine Tochter im Brautkleid.

Der letzte Tanz des Brautpaares, wenn es schon still geworden ist und nur noch wenige Gäste da sind.

Das Dankeschön, wenn alles vorbei ist!

ingrid-martel-weddings-mit-dem-workshop-fuer-brautpaare-selber-planen-hochzeit-bei-der-trautante-friederike-delong-workshop

Dein außergewöhnlichster Moment mit einem Brautpaar bisher?

Die Probe – nicht der eigentlich Auftritt – eines Tenors in der Kirche kurz vor der Trauung. Die Gäste waren noch nicht da, das Paar war noch nicht gestyled, ich war noch damit beschäftigt die Technik abzustimmen. Aber dieser eine Moment als die Musik losging und der Tenor anfing zu singen, den hatte das Paar nur für sich. Gänsehaut und Freudentränen!

Gibt es Etwas, was du Brautpaaren mit auf den Weg geben kannst bei der Suche nach einem Hochzeitsplaner?

Die Chemie muss stimmen. Ihr solltet einen Hochzeitsplaner immer persönlich treffen und kennenlernen. Das erste Beratungsgespräch sollte kostenlos sein. Der Wedding Planner ist für ca. ein Jahr eurer Berater in allen Fragen rund um die Hochzeit. Ihr werdet euch also regelmäßig sehen oder zumindest hören. Da muss das Zwischenmenschliche einfach auch passen.

Die meisten Hochzeitsdienstleister haben untypische Arbeitszeiten. Wie händelst du das?

Das was ich im Sommer an den Wochenenden vorarbeite, hole ich im Winter an Freizeit wieder rein. Und bei den wichtigen Momenten bin ich auch trotz der Hochzeiten immer dabei. Wenn ich mal frei habe, mache ich vor allem Musik! Ich spiele schon seit ich vier Jahre alt bin Klavier und seit vielen Jahren auch in einer Big Band. Die Proben sind für mich immer der perfekte Ausgleich. 

ingrid-martel-weddings-mit-dem-workshop-fuer-brautpaare-selber-planen-hochzeit-bei-der-trautante-friederike-delong-impressionen

Du bist ja selbst noch nicht verheiratet. Wie müsste deine Hochzeit denn aussehen?

Die Gäste werden zur Grillparty eingeladen und mit einer Hochzeit überrascht. Ganz ungezwungen, keine üblichen Bräuche, nur Spaß, Freude und viel Lachen.

Und damit Ihr genau die Hochzeit planen könnt, die Ihr Euch wünscht, gibt es im heutigen Adventskalendertürchen zwei Plätze im brautgemacht-Workshop in Frankfurt am 22. Januar 2017 zu gewinnen!

In gemütlicher Runde mit anderen Brautpaaren, Brautmamas, Trauzeuginnen oder anderen fleißigen Helfern, geben Euch Ingrid und Ihr Team Tipps für die Planung der perfekten Traumhochzeit. Und als Selbstplaner geht Ihr danach mit einem Plan nach Hause, damit Ihr wisst, an was alles gedacht werden muss: Location, Dekoration, Bräuche & Sitten, Gastgeschenke, Gästebücher, Budget & Kosten, Styling, Dienstleistersuche und und und.

Dazu gibt es ein paar leckere Kleinigkeiten und einen Sekt. Und damit zuhause nicht alles gleich wieder vergessen ist, gibt es für jede Braut auch noch einen Hochzeitsplaner (als Buch). *hüpf hüpf*
Also los geht`s: Hinterlasst einfach Eure größte Hürde bei der Planung Eurer Hochzeit unten in den Kommentaren und schon seid Ihr im Lostopf für diesen Gewinn im Wert von 129€!

Die Verlosung wurde bereits beendet. Gewonnen hat Mary, herzlichen Glückwunsch!!! <3

Ich freu mich schon!

Friederike

 

__________________________________

Ingrid findet Ihr hier unter Martel Weddings, direkt zu den Workshops k20ommt Ihr unter www.brautgemacht.de

 

 

Kommentare (5)
  • Joanne
    Dec 16 2016, 8:14 AM

    Was für ein cooler Gewinn 😀
    Bei mir kleiner Chaostante perfekt….
    Meine größte Hürde bei der Planung liegt darin, alles schon frühzeit durchzuplanen und in trockene Tücher zu packen. Ich bin so ein auf den letzten drücker Mensch und schiebe gerne manche Sachen viel zu lange vor mir her und dann artet es wieder in Stress aus und das soll es ja eigentlich blos nicht. Man soll es ja genießen

    • Joanne
      Dec 16 2016, 8:15 AM

      Facebook Fan und gelikt <3<3<3<3

  • Kristin
    Dec 16 2016, 9:35 AM

    Cool! da wäre ich gerne dabei. FÜr meine weiteren plÄne sicher nicht verkehrt! 🙂

  • Dec 16 2016, 12:05 PM

    Ach wie toll, eine Freundin von mir war vor kurzem bei einem Ihrer Kurse und hat in höchsten Tönen geschwärmt. Auch ich hätte großes Interesse die Mädels kennen zu lernen und viel für meine Planungen mitzu nehmen.

    Ich weiß aber dass es Kurse in Bremer-Nähe gibt, vielleicht lässt es sich im Gewinnfall einrichten dass ich nicht ganz nach Frankfurt fahren muss sondern in der Nähe bleiben kann 🙂

  • Kathrin M.
    Dec 16 2016, 5:24 PM

    Wow, das ist mal ein toller Gewinn für ganz motivierte Bräute, die am liebsten alles unter Kontrolle haben möchten – wie ich *hihi* Das würde meiner Planung wirklich gut tun, und ich wüsste auch schon genau, wer mich begleiten darf <3

auf die Karte gucken wieder ganz nach oben
 vorherige  alle Trauungen nächste 

Cookiegedöns

Bitte entscheide dich für eine Option. Mehr über die Konsequenzen deiner Auswahl findet du unter Hilfe.

Entscheide dich bitte für eine Option

Juhu, gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren musst du eine Auswahl treffen, sorry. Eine Erklärung gibt es hier unten.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, also zum Beispiel auch Youtube und Google, die hier für Video und Schrift sorgen.
  • Nur Trautantencookies akzeptieren:
    Nur Trautantencookies, die uns zB zeigen können, wie viele Besucher wir auf der Website hatten.
  • Keine Cookies zulassen:
    Nur die Cookies erlauben, die es unbedingt braucht, damit du hier irgendwas sehen kannst.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück